Kita im Regenbogenland

Hausordnung

Unsere Hausordnung

1. Öffnungs- und Schließzeiten
Unsere Einrichtung ist von Montag bis Freitag von 6:30 bis 17 Uhr geöffnet.
Von 9:00 bis 15:00 Uhr werden die Kinder in den jeweiligen Gruppen betreut. Außerhalb dieser Zeit erfolgt eine gruppenübergreifende Betreuung.
Die Schließzeiten können den Aushängen in den Schaukästen entnommen werden.

2. Bringen und Abholen / Aufsichtspflicht
Um den Kindern ein störungsfreies Angebot anbieten zu können, sollten Sie bis spätestens 9:00 Uhr in der Kita sein.

Die Verantwortung der Erzieherin für das Kind beginnt und endet mit der persönlichen Übergabe an die Erzieherin bzw. an die Eltern. Begleitende Geschwisterkinder und Freunde unterliegen der Aufsichtspflicht der Eltern.

Die Übergabe eines Kindes an andere Personen erfolgt nur nach Vorlage einer gültigen Vollmacht bzw. Dauervollmacht, ggf. unter Vorlage eines gültigen Personalausweises.

Bei Festen innerhalb und außerhalb der Einrichtung, an denen die Eltern oder Personen mit einer gültigen Vollmacht teilnehmen, liegt die Aufsichtspflicht bei den Eltern.

Nach Abholung der Kinder ist das Kita-Gelände umgehend zu verlassen! (Kein öffentlicher Spielplatz)

Die Eltern tragen die volle Verantwortung für den Weg zur Kita und wieder zurück.

Adressenänderungen bzw. das Kind betreffende Veränderungen in der persönlichen Situation sind zeitnah der Einrichtung mitzuteilen.

3. Organisation
Die Angebote finden vormittags statt. Während dieser Zeit, bitte bei Verspätungen die Kinder leise in die Gruppe schicken.
Wenn Sie mit Ihrem Kind spontan zu Hause bleiben, Urlaub machen oder das Kind krank ist, melden Sie es in der Kita ab.

Mittagsruhe ist von 12:30 bis 14:00 Uhr.
In diesem Zeitraum können die Kinder nur in Ausnahmefällen und nach Absprache abgeholt werden.
Mittagskinder können gerne bis 12:30 Uhr abgeholt werden.

4. Mitgebrachte Kleidung und Spielsachen
Folgende persönliche Dinge sind für das Kind mitzubringen:
feste Hausschuhe – keine Latschen, Wechselsachen, Schlafkleidung, Sportsachen und Regenbekleidung (Regenhose, -jacke und Gummistiefel).

Für mitgebrachte Spielsachen und andere persönliche Gegenstände wird keine Haftung durch die Einrichtung übernommen.

Eltern haften auch selbst für ihre Garderobe und Taschen.

5. Mahlzeiten
Ab 01.08.2016 genießt unsere Kita eine Vollverpflegung.

6. Ordnung und Sauberkeit
Die Räume der Kinder sind ohne Straßenschuhe zu betreten.
In der Garderobe achten alle Eltern mit auf Ordnung.

Das Betreten der Küche und der übrigen Wirtschaftsräume ist den Kindern und deren Eltern nicht gestattet.

7. Sicherheit
Die Sicherheit der Kinder hat die höchste Priorität! Daher ist insbesondere darauf zu achten, dass die Haupteingangstür sowie das Tor zum Parkplatz nach dem Betreten bzw. nach dem Verlassen der Kita immer geschlossen werden.
Auf dem Parkplatz gilt Schrittgeschwindigkeit!

Aus Sicherheitsgründen insbesondere zur Vermeidung von Verletzungen sind folgende Dinge verboten: dass die Kinder keine Bänder an den Jacken, Hosenträger, Schlüsselanhänger, Armbänder, Ringe, Ketten und hängende Ohrringe tragen bzw. mitführen! Bitte achten Sie darauf!

Im Fall, dass diese Dinge beim Kind festgestellt werden sollten, werden diese Dinge dem Kind abgenommen und den Eltern übergeben.

Kinder haben keine Kaugummis sowie Bonbons mit in die Kita zu bringen. Es besteht hier eine hohe Erstickungsgefahr! Eine Ausnahme besteht nach Absprache zu Kindergeburtstagsfeiern.

Die Eltern haben dafür Sorge zu tragen, dass die Kinder wettergerecht gekleidet sind.

Die Kinder brauchen festes Schuhwerk. Dies gilt auch für Hausschuhe als auch für Sommerschuhe.

Tiere sind auf dem Kita-Gelände nicht erlaubt.

Auf dem Kita-Gelände besteht striktes Rauchverbot!

8. Gesundheit
Alle meldepflichtigen Krankheiten, wie z.B.: Salmonellen, Läuse, Windpocken, Masern, Röteln, Scharlach, Bindehautentzündung, etc. müssen umgehend den Erziehern bzw. der Kita-Leitung gemeldet werden.
Ebenso sind die Eltern angehalten Befindlichkeitsstörungen mitzuteilen, auch wenn diese scheinbar abgeklungen sind (z.B.: Übelkeit, Durchfall, etc.). Des Weiteren müssen Sie den Erzieher/die Erzieherinnen darüber unterrichten, wenn Sie ihrem Kind im zeitlichen Zusammenhang mit dem Bringen in die Kita Medikamente verabreicht haben.
Die Eltern werden von den Erziehern benachrichtigt, wenn das Kind Krankheitssymptome erkennen lässt und abgeholt werden soll. In diesem Fall muss das Kind einem Arzt vorgestellt werden.
Wenn ein Kind aus Krankheitsgründen abgeholt werden muss und wenn ein Kind eine ansteckende Erkrankung hatte, muss den Erziehern vor Wiederaufnahme des Kindes eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden.

Sollte Ihr Kind einen Unfall in der Kita haben, werden Sie als Eltern sofort informiert und alle weiteren Schritte eingeleitet.

Die Gabe von Medikamenten erfolgt nur in dringenden Ausnahmefällen, wenn dies zwingend durch einen Arzt festgestellt wird. Medikamente sind den Erziehern zu übergeben, versehen mit Namen, Dosieranleitung und mit schriftlicher Anweisung des Arztes, sowie der Einverständniserklärung und Freigabe durch die Eltern. Dies gilt auch für homöopathische Medikamente.

Sollte Ihr Kind zu Hause erkranken, melden Sie es bitte in der Kita ab.

9. Betreuungszeit
Die Eltern beachten die Einhaltung ihrer durch die Gemeindeverwaltung Stahnsdorf bestätigten Betreuungszeit.
Die Betreuungszeit für alle 6 Stunden Verträge ist von 9:00 bis 15:00 Uhr.
Die Betreuung eines Kindes über die vertraglich bestätigte Betreuungszeit hinaus ist kostenpflichtig. Der Betrag ist in der Kita-Satzung festgelegt. Er beträgt 8,00 Euro je angefangene halbe Stunde.



Die Hausordnung ist am 26. August 2013 vom Kita-Ausschuss einstimmig beschlossen worden.

Kita-Ausschuss